Noras Lichtring

Nora hat die Drehknöpfe meines Hifi-Systems entdeckt. Sie darf natürlich auch damit spielen. Wozu gibt es schließlich Presets mit denen ich alles, was sie verstellen kann, mit einem Tastendruck zurück setzen kann (Die wirklich wichtigen Einstellung sind eh gesperrt). Da sie richtig Spaß an den Knöpfen hat, soll sie einen eigenen bekommen. „Noras Lichtring“ weiterlesen

EggBot

Ich habe beschlossen, es ist mal wieder Zeit ist für ein Spaßprojekt. Die Wahl fiel dieses mal, passend zu Ostern, auf den Bau eines EggBots. Ein kurzer Blick ins Lager zeigt, fast alle benötigten Komponenten sind vorhanden, der Rest ist schnell bestellt. „EggBot“ weiterlesen

MARRS

Das  MAR2S (Modular Affect Recording and Recognition System) Framework dient der Aufnahme und Verarbeitung multimodaler Sensordatenströme auf dem Gebiet  des Affective Computings. MAR2S beschreibt zunächst diverse Anforderungen und Schnittstellen welche MAR2S Module erfüllen müssen. Dabei handelt es sich im wesentlichen um Mechanismen zur zeitlichen Synchronisation der Datenflüsse. Ich habe MAR2S im Rahmen meiner Promotion entwickelt, um damit die Daten meiner Emotionserkennungsexperimente aufzunehmen und die Signalverarbeitung (Klassifikation) anhand von prototypischen Systemen zu demonstrieren. „MARRS“ weiterlesen

ATLAS

ATLAS ist ein Werkzeug zur Analyse und Annotation multimodaler Daten. Multimodale Daten sind sensorische und symbolische Datenströme, welche z.B. in Experimenten zur Mensch Maschine Interaktion (HCI) aufgenommen werden. Dabei werde Probanden durch Sensoren wie Kameras, Tiefen- und Infrarotsensoren, Mikrofonen, EKG Geräten, Atmungssensoren, Hautleitwertsensoren (SCL/GDA), Muskelaktivitätssensoren (EMG) oder ähnliches erfasst, während sie verschiedenste Experimente durchlaufen. „ATLAS“ weiterlesen

CNC Fräse

Schon früh haben mich diese Maschinen fasziniert. Wie von Geisterhand fertigen Computer hier scheinbar selbständig Teile. Dazu kommt die hohe Präzision und die geringen Beschränkungen der herstellbaren Geometrien. Diese alles eröffnet ganz neue Möglichkeiten der Konstruktion. Der Wunsch nach einer solchen Maschine ist also entsprechend alt. Als Schüler oder Student war das dafür notwendigen Budget allerdings weit entfernt von jeder Chance auf Realisierung. Jetzt ist endlich der Zeitpunkt gekommen an dem alle notwendigen Ressourcen (Zeit, Platz, Geld,…) für den Bau einer solchen Maschine vorhanden waren. Sogar Heike ließ sich erstaunlich leicht überzeugen. „CNC Fräse“ weiterlesen

Speaker Identifier

Für ein Praktikum in Neuroinformatik habe ich mit Lutz zusammen den Speaker Identifier entwickelt. Es handelt sich dabei um ein Programm welches aus einem Audio-Datenstrom (live oder offline) die Identität der sprechenden Person ermittelt. Die Funktionalität wird mittels Algorithmen der Mustererkennung (Teilgebiet der Künstlichen Intelligenz) realisiert. „Speaker Identifier“ weiterlesen

LUCIE

Kurz vor unserem Abi bin ich mit meinem Schulfreund Lutz mit unserem sechsbeinigen Roboter LUCIE beim Jugend forscht Wettbewerb angetreten. Die Bauzeit von LUCIE betrug ca. 1,5 Jahre. Diverse Firmen aus der Region haben uns damals mit Wissen und Material unterstütz. Darunter waren unter anderem die Wieland Werke Ulm, EADS Ulm (früher DASA heute Airbus SE) und ACD (Achstetten). Ich bin heute noch sehr dankbar für diese Unterstützung. Das LUCIE Projekt hat unseren Weg in die Tech-Welt nachhaltig geprägt. Aus meiner heutigen Sichtweise sind genau solche Unterstützungen der richtige Weg zur Nachwuchsförderung. „LUCIE“ weiterlesen