CNC Fräse – Endschalter Upgrade

Endlich sollte auch eines der letzten Provisorien die Fräse verlassen. Zum Zeitpunkt des Baus der Fräse habe ich damals ganz einfache (und kostengünstige) Magnet Endschalter aus Fernost an allen drei Achsen verbaut. Grundsätzlich hatten diese auch gut funktioniert. Die freiliegende Platine hat, wie erwartet, im Betrieb der Fräse allerdings durchaus einige Probleme verursacht. Mittlerweile funktionierte auch nur noch die Hälfte aller Endschalter. Eigentlich war die Lösung auch nur kurzfristig gedacht, um Erfahrungen mit dem square homing zu sammeln. Aus kurzfristig wurden dann fast drei Jahre, aber nun war es endlich soweit, die kleinen Platinchen dürfen in Rente.

Ab jetzt kommen vernünftige gekapselte Sensoren nach dem Induktionsprinzip zum Einsatz. Dazu waren natürlich mal wieder kleine Modifikationen an der Fräse notwendig. Ein paar Löcher hier, einige Schrauben da und einige kleine Frästeile später funktionieren alle Endschalter auf allen Achsen nun wieder einwandfrei. Anschließend folgte noch eine kleine Modifikation der square homing Schaltung, welche die beiden Antriebe der Y-Achse synchronisiert und dafür sorgt, dass X- und Y-Achse nach dem homing Vorgang exakt senkrecht aufeinander stehen. Die Modifikation war nötig, da die neuen Sensoren genau inverse Pegel gegenüber den alten Sensoren ausgeben. (Früher „low“ bei Kontakt, jetzt „high“) Zum Schluss noch alles justieren, und die neuen Positionen der Endschalter in der Konfiguration hinterlegen und die Fräse ging wieder in den normalen Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.