Stubenwagen

Der Nestbautrieb schreitet weiter voran und da das Grobe jetzt erledigt ist (die Wohnzimmerwand ist entfernt =)) kann es nun mir den Feinheiten weitergehen. Es soll einen schönen hölzernen Stubenwagen für den Sonnenschein geben.

Schnell sind die ersten Skizzen gezeichnet und damit das Interesse und der Ehrgeiz des Mannes geweckt. Ein paar Tage später stehen Kieferholzplatten und Rundholzstäbe bereit und warten auf ihren Einsatz. Zapfenverbindungen und Löcher werden gefräst, Schrauben soll es ja keine geben, und alles wird akribisch verleimt und nach dem trocknen verschliffen. Dann noch ein gemeinsamer Einsatz um den ganzen Stubenwagen mit weißer Lasur zu überziehen, so etwas geht zu zweit einfach viel besser. Jetzt steht er fertig mit Matratze und Kuscheldecke bestückt im Wohnzimmer und wartet auf das kleine Wunder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.