Poliertrommel

Die CNC Fräse erzeugt mittlerweile recht ansehnliche Oberflächen. Um diese Oberflächen weiter zu verbessern hilft nur polieren. Da ich ein fauler Mensch bin, muss eine maschinelle Lösung her. Eine Poliertrommel (Tumbler) erschient mir genau das richtige Werkzeug zu sein. Eine solche Trommel kann zum entgraten der Kanten oder abschleifen von Oberflächen mit Schleifsteinen gefüllt werden. In einem weiteren Schritt wird Walnussgranulat und Poliermittel eingefüllt und die Oberfläche poliert. Die Werkstücke werden einfach zwei mal über Nacht in die Trommel gegeben, und kommen am Ende sauber geschliffen oder poliert wieder heraus. Einfach und ganz nach meinem Geschmack.

Die Trommel selbst besteht aus wenigen Multiplexplatten, welche fix gezeichnet und gefräst waren. Der Antrieb erfolgt mittels eines Scheibenwischermotors, welcher in zwei Geschwindigkeiten betrieben werden kann. Zur Kraftübertragung habe ich mich, aus Gründen der Schwingungsreduktion, für einen Riemenantrieb entschieden. Die notwendigen Riemenscheiben sind aus 10 mm Aluplatten gefräst. Noch schnell zusammen bauen. Schleifkörper und Poliergranulat kamen per Post, und schon kann es los gehen. Das Schleif- und Polierergebnis ist sicher nicht mit intensiver Handarbeit vergleichbar, für meine Zwecke  aber völlig ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.